FrueherHeute.gif

 

 

Geschichte

 

 

 

Fassade

1912



Das neu erbaute Agneshaus dient jungen Frauen als Anlaufstelle in der anonymen Großstadt. Diese Aufgabe bestand bis 1956.

 

 

hl.Agnes_5F.gif
St. Agnes

Sr

1925

Im Frühsommer wurde das Seminar als Privatschule mit 12 Schülerinnen eröffnet. Den anfänglichen Widerständen von Caritasverband und Erzdiözese Freiburg setzte Schwester Maria Rosa - die Schulgründerin – eisernen Willen entgegen.

 

 

HWL1932

1928

Die Schule bekam eine Prüfungsordnung, nach der die ersten „Kindergärtnerinnen“ geprüft wurden. Außerdem gab es zwei Neuerungen: Weiterschulungskurse für Bühler Schwestern, die ohne pädagogische Ausbildung in Kindergärten arbeiteten und ein 1-jähriger Vorbereitungskurs für begabte Bewerberinnen, die nur die Volksschule besucht hatten. Dieser „Vorkurs“ wurde bis 1968 angeboten.

 

 

 

JuedischeSchule.jpg

1933

Mathilde Teicher, jüdische Schülerin, meldete sich 1933 im Agneshaus an. Ein Jahr später, am 31.1.1934 scheidet sie wieder aus. (Beitrag zum Gedenkbuch Karlsruher Juden)

 

 

Postkarte_1931

1939

Die Schule wurde wegen des Kriegsbeginns evakuiert; konnte jedoch Ende Oktober wieder nach Karlsruhe zurückkehren. Trotz schwieriger Bedingungen und besonderer Auflagen durch das Naziregime wurde versucht, den Unterricht sachlich und objektiv weiterzuführen.

 

 

 

Gitarrenspiel-auf-Truemmern

1944

Ab den Sommerferien war die Schule geschlossen. Bei zwei Luftangriffen kam das Agneshaus relativ unbeschadet davon.

 

 

 

Werken

1945

Das Kindergärtnerinnenseminar konnte den Schulbetrieb wieder aufnehmen.

 

 

 

Tanzgruppe1949

1950

Nach mühsamer Aufbauarbeit nach dem Krieg konnte in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum der Schule gefeiert werden.

 

 

 

Puppenspielgruppe1956

1957

Die Schule erhielt die staatliche Anerkennung als Ergänzungsschule. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse stellten immer wieder neue Anforderungen an Lerninhalte. Mit Gastdozenten versuchte man diesen gerecht zu werden.

 

 

 

Sr

1964



Schwester Seraphika übernahm die Leitung der Schule und während ihrer Amtszeit musste sie sich mit vielem Neuen auseinandersetzen. Die Schule wurde zur Berufsfachschule und später zur Fachschule für Sozialpädagogik, die nun „Erzieherinnen“ ausbildete. 1971 wurde das Anerkennungsjahr verbindlich eingeführt. Das Kollegium der Schwestern wurde durch weltliche Kräfte ergänzt. 


Sr

1983

Schwester Klara Maria wurde Schulleiterin und war bis 1997 im Agneshaus. „Im Mittelpunkt steht der Mensch“ war einer ihrer Leitsätze als Schulleiterin. Von diesen reichhaltigen Erfahrungen aus den 14 Jahren in Karlsruhe profitiere sie noch heute, sagt sie.
Seit 1999 ist sie im
St. Marien Kloster zu Helfta in Eisleben tätig.

 

 

 

Hr

1997

Die Trägerschaft der Schule ging auf die Erzdiözese Freiburg über und Herr Johannes Fehr wurde neuer Schulleiter im Agneshaus.

 

 

 

JubiläumFestakt

 

2000

75 Jahre Agneshaus
Feier und Veranstaltungen in St. Stephan, Stephansaal und im Agneshaus.

 

 

 

Gartenstr2

 

2004

Im Agneshaus stehen notwendige größere Sanierungs- und Umbauarbeiten an. Architekt Herr Frantz und Schulleiter Herr Fehr begutachten das Bürogebäude in der Gartenstr. 82-84, welches als Ausweichquartier während des Umbaus für ein Jahr bezogen wird.

 

 

Umbau6

 

2005

Die Umbaumaßnahmen im Agneshaus gehen voran. Das völlig entkernte Gebäude nimmt allmählich wieder Struktur an.

 

 

Neu3

2005

Im Sommer 2005 findet der Rückumzug ins umgebaute Agneshaus und bereits eine erste Abschlussfeier statt.

 

 

Einweihung06

2006

Am 10. März 2006 feiert das Agneshaus die Einweihung nach dem Umbau mit anschließendem Tag der offenen Tür. Neben zahlreichen Gästen gratuliert Oberbürgermeister Heinz Fenrich und überreicht Schulleiter Herrn Fehr ein Geschenk der Stadt Karlsruhe.

 

 

TorklerSW.jpg

2010

Im Februar 2010 wird Herr Klaus Torkler neuer Schulleiter im Agneshaus.

 

 

PIA2012.jpg

2012

Im Agneshaus startet am 17.09.2012 die neue 3-jährige praxisintegrierte Ausbildung (PIA)

 

 

KFS_KA_Logo_B_RGB_web.gif

 

2014

Im Zuge von 100 Jahren Ausbildung von Erzieherinnen und Erzieher in der Erzdiözese Freiburg erhalten die 3 Fachschulen in der Erzdiözese ein neues, modernisiertes und aufeinander abgestimmtes Logo bzw. corporate design.

 

 

 

90JahreAgneshaus.jpg

 

2015

90 Jahre Agneshaus und Tag der offenen Tür
Festzeitschrift

 

 

Integrationspreis.jpg

2017

Das Agneshaus erhält den Karlsruher Integrationspreis
Info

 

 

 

 

 

 

 

LudwigMarumPreisUrkunde.jpg

2017

Das Agneshaus erhält den Ludwig-Marum-Preis

Info